Werbung / Die gesunde Valentinstagsüberraschung – mit dem Porridge von 3bears

Werbung / Die gesunde Valentinstagsüberraschung – mit dem Porridge von 3bears

In freundlicher Zusammenarbeit mit 3bears Porridge / Werbung

Bussi!

Ja genau, in wenigen Tagen steht der Valentinstag wieder vor der Tür. Ich finde diesen Tag irgendwie schön, da ich ihn nicht nur für Pärchen sondern irgendwie auch für meine Familie, meine Kinder und Freunde oder Kollegen sehe. Denn mal ehrlich, irgendwie freut sich ja doch jeder, wenn er oder sie mal eine kleine Nettigkeit bekommt.

Dieses Jahr hat sich das Team von 3bears, die für ihr oberleckeres (und zuckerfreies!!) Porridge bekannt sind, etwas Besonderes einfallen lassen – warum sollte man seine Lieben nicht einmal mit etwas Gesund-Leckerem zum Valentinstag überraschen?

Als ich von 3bears angeschrieben wurde, ob ich Lust hätte mich kreativ zu beteiligen, war ich natürlich begeistert und ich hatte sofort einige Ideen für ein gelungenes Valentinstag-Frühstück im Kopf:

Porridge klassisch mit Granatapfeltopping

Natürlich mit dem Klassiker, einem warmen Porridge (hier die Sorte „Dreierlei Beere“ von 3bears / Werbung), garniert mit frischen Granatapfelkernen und Apfelstückchen.

Fluffige Porridge-Muffins mit Äpfeln und Granatapfel

Aus der gleichen Porridge-Sorte habe ich mit wenig Aufwand noch einen Schwung wunderbar-fluffige Muffins gezaubert. Dazu braucht man nur:

  • 2 Tassen 3bears Porridge (Sorte „Dreierlei Beere“)
  • 1 Tasse Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • eine Prise Salz
  • 1 Apfel (fein gestückelt
  • die Kerne von einem halben Granatapfel (optional könnt Ihr auch andere Beeren nehmen, Sauerkirschen oder gehackte Nüsse)
  • 2 Eier
  • 50g Rohrzucker
  • 200ml Milch (alternativ eignet sich auch Hafermilch)
  • 50g Kokosöl

Gebt zuerst die Eier, die Milch, den Zimt, das Salt, den Rohrzucker und das Kokosöl in eine Rührschüssel und schlagt das Ganze schaumig. Dann fügt Ihr die übrigen Zutaten – bis auf die Früchte! – dazu, bis der Teig eine geschmeidige Masse wird.

Die Äpfel und die Granatapfelkerne (oder die übrigen Früchte) rührt Ihr ganz zum Schluss vorsichtig von Hand unter.

Dann gebt Ihr den Teig in eine leicht gefettete Muffinbackform und lasst das Ganze rund 25 Minuten bei 200Grad (Umluft 180 Grad) backen.

Warm schmecken sie übrigens am besten!

Gebackenes Oatmeal im Glas

Aus dem gleichen Teig lässt sich übrigens auch eine Köstlichkeit im Glas zaubern – gebt den Teig statt in die Muffinförmchen einfach in kleinere Weckgläser (feuerfest!), füllt den Teig ungefähr halbhoch ein. Dann das Ganze ebenfalls rund 25 Minuten backen und abkühlen lassen.

Danach habe ich Granatapfelkerne auf den gebackenen Teig gegeben, das Ganze mit einer Schicht cremigem Naturjoghurt bedeckt und als Topping frische Früchte obenauf garniert. Und dann ging das Ganze nochmal ein Stündchen in den Kühlschrank.

Gebackenes Oatmeal im Glas – Topping

Und als kleines DIY kam mir noch die Idee, das praktische Schraubglas für unterwegs von 3bears als Geschenkverpackung zu benutzen.

Blumen an Valentinstag kann ja jeder – warum nicht mal eine hübsche Sukkulente verschenken? Im Schraubglas von 3bears kann man sogar noch eine liebe Einladung zum Valentinstagsfrühstück mit dazusenden. ❤

Sukkulente im Schraubglas

Dafür habe ich Moos (aus dem Wald) in das Glas gegeben, innen noch etwas Blähton (den sieht man hier nicht) und dann eine kleine schnuckelige Sukkulente draufgesetzt. Mit einem selbstgestalteten Holz-Picker kann man damit der besten Freundin oder der Lieblingskollegin am Valentinstag eine tolle Freude machen!

Sukkulente im Schraubglas

Und wenn für die Sukkulente ein anderes schönes Plätzchen gefunden wurde, kann man das praktische Glas von 3bears jederzeit wieder für unterwegs, ins Büro oder zur Schule/Uni etc. benutzen – um jederzeit ein gesundes Frühstück zu genießen.

Nun wünsche ich Euch und Euren Liebsten einen wunderschönen Valentinstag – macht es Euch kuschelig und genießt die Zeit zu zweit oder mit Euren Freunden, Kindern oder Kollegen. Kurz…mit den Personen, die genau richtig für euch sind!

Alles Liebe, Nana